Die Reden in der Apg

Danke an Markus Till für den Tipp:

  • Wie einig ist sich die moderne Bibelwissenschaft in Echtheitsurteilen?
  • Welches Verständnis von geistigem Eigentumgab es in der Antike?
  • Wie lässt dich historische Echtheit der Reden des Apostels in der Apg bestimmen und wie lautet das Resultat einer Analyse?

vgl. die Einführung in die Apg: http://www.brink4u.com/2022/01/14/die-grossen-taten-gottes/

#nonbiblipedia

 

 

Die großen Taten Gottes

Pr220113_Intro Apg_cgush

Jahreslosung 2022 – und: “Der silberne Sessel”

Die diesjährige “Jahreslosung” hat es in sich:

Jesus Christus spricht: “Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.”

Zunächst mal, weil dieser Bibelvers eine umfassende Einladung und herzliche “Verheißung” ausdrückt: Jesus offenbart Gottes einladende Haltung und sichert zu, dass wirklich jeder willkommen ist und nicht mit einer Abfuhr rechnen muss.

Irritierend nur, dass in aller Regel der erste Teil des Verses weggelassen wird (der es aber auch wirklich “unnötig” kompliziert macht …) – wörtlich lautet Joh 6,37 (REÜ):

“Jesus sprach zu ihnen:  (…)
Alles, was mir der Vater gibt, wird zu mir kommen, und wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen”. (Joh 6,35.37)

Was denn: sollen wir nun kommen – alle? Oder, sind wir “willenlose” Geschenke des Vaters an den Sohn? – C.S. Lewis hat diese Spannung grandios und kindgerecht verarbeitet: in der Kinderstunde der Teenies laß meine Frau heute aus dem sechsten Band der Narnia-Serie: Der silberne Sessel …

Jill und Eustachius sind in “der anderen Welt” unterwegs, als sie plötzlich vor einem endlos tiefen Abgrund stehen. Eustachius fällt wegen Jill’s Angeberei in den Abgrund hinein. Jill kommt völlig fertig an einer Wasserquelle ins Gespräch mit Aslan (den Löwen) … – Jill hat Durst; und: Angst!

Nachdem Jill von Aslan zur Einsicht über ihr Fehlverhalten geführt wurde (nebenbei: Eustachius wurde von Aslan gerettet), entspinnt sich folgender Wortwechsel:

Aslan: “… durch das was du getan hast, wird deine Aufgabe schwerer werden”

“Welche Aufgabe bitte, Herr?” fragt Jill

“Die Aufgabe, um derentwillen ich dich und ihn aus eurer Welt gerufen habe.”

Das verwirrte Jill sehr. “Er muss mich mit jemand verwechseln”, dachte sie. Sie wagte nicht, dies dem Löwen zu sagen, …

“Sprich aus, was du denkst, Menschenkind.”, sagte der Löwe

“Ich habe überlegt … ich meine … liegt da vielleicht ein Irrtum vor? Weißt du, uns hat nämlich keiner gerufen. Wir haben darum gebeten, hierkommen zu dürfen. Eustachius sagte, wir müßten  … einen Namen rufen – jemand, den ich nicht kannte -, und dieser Jemand würde uns vielleicht hierher kommen lassen. Und das taten wir, und dann fanden wir die Tür offen.”

“Ihr hättet mich nicht gerufen, wenn ich euch nicht gerufen hätte”, sagte der Löwe.

“Dann bist du also dieser Jemand, Herr”, fragte Jill?

C.S. Lewis, Der silberne Sessel (Moers: Brendow, 19982), Seite 22

Jahreslosung 2022 – und: “Der silberne Sessel” weiterlesen

brink4u: Rückblick 2021

Seit 7 Jahren (01.01.2015) läuft brink4u; in diesem Jahr mit einem Einbruch auf ca. +65% des Vorjahres (etwas unter dem Niveau von 2019/2017).

  • 2021: 11.341Aufrufe, 5.579 Besucher, 60 Beiträge / Seiten
  • 2020: 17.389 Aufrufe, 8.936 Besucher, 69 Beiträge / Seiten
  • 2019: 12.005 Aufrufe, 6.002 Besucher, 51 Beiträge / Seiten
  • 2018: 14.773 Aufrufe, 7.301 Besucher, 96 Beiträge / Seiten
  • 2017: 11.984 Aufrufe, 6.100 Besucher, 140 Beiträge / Seiten
  • 2016: 7.504 Aufrufe, 3.433 Besucher, 130 Beiträge / Seiten
  • 2015: 6.420 Aufrufe, 2.632 Besucher, 251 Beiträge / Seiten
  • in Summe: 797 Beiträge / Seiten, 81.416 Aufrufe (2015-2021)

Nach wie vor ist der 12. März 2018 mit 342 Klicks der am besten besuchte Tag: Ursache ist der am 10.03.2018 eingestellte Artikel zu der Arbeit von Johannes Hartl und der MEHR2018: „Kathpop – und die evangelikale Krise am Beispiel der Mehrheitsmeinung zur MEHR2018„. Noch in 2019 landete dieser Artikel auf den 7. Platz / in 2020 auf den 6. + 9. Platz (MEHR2018).

Die 10 der am meisten besuchten Beiträge in 2021 waren (abgesehen von „Über uns“, „Predigten“, „Artikel“, und der “Geschichte der Zensur – Karikatur von 1847, „Die gute Presse“, 1.533):

  • Glauben Lieben Hoffen – eine Buchbesprechung AiGG, 194 + 65
  • Staffelstab übergeben, 193
  • Dr. Benjamin Lange: Heilsgeschichte konkret …, 144 + 83
  • MEHR2018: eine Stellungnahme, 137
  • Philipp Mickenbecker (1997-2021), 127
  • H3 geht in den 6. Jahrgang, 124
  • Warum ich kein Charismatiker …“, 122
  • Anbetung im Zentrum / bibl. Sicht auf Verfolgung, 102
  • Multilateral Cooperation, 94
  • Afghanische Pastoren bitten um Gebet, 89

Abgesehen von der Bilanz zur „Geschichte der Zensur“ (die seit 2015 unangefochten an erster Stelle liegt …), behandeln 9/10 Artikel biblische Fragen (nur 1 Artikel ist politisch). Die kritische Bucbesprechung hatte die meisten klicks.

brink4u: Rückblick 2021 weiterlesen

Was sind Post-Evangelikale?

Vergleiche:

#nonbiblipedia

Anbetung im Zentrum – und: eine bibl. Sicht auf Verfolgung

Anbetung und Christenverfolgung waren die beiden Themen, über die A. Kreuter und W. Häde auf dem diesjährigen „Münchener Gemeindetag“ [1] vor ca. 240 Zuhörern sprachen.

Am 22.-24.10.2021 fand der 28. Münchner Gemeindetag am Starnberger See bei WdL [2] statt. Etwa 240 Teenies, (junge) Erwachsene und Familien freuten sich mit gut 50 Kids (nach einem coronabedingten Totalausfall im Sommer 2020) über einen großartigen Herbsttag mit Blick auf die Alpenkette.

Schon am Freitagabend trafen sich ca. 160 Teenies und Jugendliche bei einer Veranstaltung von „Munity[3] um in einem Anbetungsabend gemeinsam Gott zu loben, Waffeln zu essen und am Lagerfeuer zu philosophieren.

Mutig komm ich vor den Thron, Freigesprochen durch den Sohn
Dein Blut macht mich rein, Du nennst mich ganz Dein, in Deinen Armen darf ich sein.

Am Samstagmorgen ging es (nach erfolgtem Corona-Check) für alt und jung ab 09:45 Uhr durch ein straffes Tagesprogramm:

Anbetung im Zentrum – und: eine bibl. Sicht auf Verfolgung weiterlesen